Weiter zum Inhalt
21Sep

Natürlich soll der Güterverkehr auf die Schiene!

Standort Zunderbaum ist umweltpolitisch jedoch vorzuziehen

(Thema Bahnlog und Zollbahnhof in der SZ vom 20. September 2012)

Es ist eine Herzensangelegenheit der Grünen, wenn die Gütertransporte wieder zurück auf die Schiene kommen!  Allerdings sehen wir es als besonders kritisch, dass am Zollbahnhof versucht wird, Umweltgesetze beiseite zu schieben. Durch den geplanten Güterbahnhof in einer Pflegezone im Biosphärenreservat wird vor allem die Natur nachhaltig geschädigt. Es sind schon einige seltene Tierarten, die früher dort siedelten, verschwunden. Der Zollbahnhof liegt in einem Wasserschutzgebiet. Hier sind jegliche Aktivitäten verboten, die eine Beeinträchtigung des Grundwassers hervorrufen können. Kann Bahnlog dies sicherstellen? weiterlesen »

14Sep

HPS: Transparenz und Offenheit statt Schattenhaushalt

Anlässlich des am 13.09.2012 in der SZ erschienen Artikels: Erfolgsgeschichte sorgt für Aufregung, Kritik an Musikpark-Übernahme durch HPS nimmt zu, erklären Marc Piazolo und Yvette Stoppiera:

Es ist nicht tragbar – und für viele Mitbürger nicht nachvollziehbar, dass zukunftsentscheidende Investitionen für die Stadtentwicklung Homburgs über den Schattenhaushalt der HPS abgewickelt werden. In einigen Fällen erfuhren die Öffentlichkeit und der Stadtrat erst im Nachhinein über Immobilienkäufe. Dies war bei Musikpark der Fall. Diese Vorgehensweise ist untragbar. weiterlesen »

13Sep

Für ein „gestärktes Homburg“? oder für ein lebenswertes Homburg?

Am Mittwoch hat sich Christian Gläser, Fraktionsvorsitzender der CDU im Stadtrat Homburg in der Saarbrücker Zeitung zu „großen Themen“ der Homburger Politik geäußert.

Es ist gut, wenn ein führender Vertreter der großen Koalition sich Gedanken über die Zukunft unserer Stadt macht. Nicht immer hatte man in den letzten Jahren den Eindruck, dass dort Zukunftsthemen auf der Agenda standen.  weiterlesen »

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
40 Datenbankanfragen in 0,587 Sekunden · Anmelden